Co-Woche: Nils‘ Fitness-Salat mit Gambas und Avocado

Weiter geht es mit unserer Co-Woche und deinen liebsten Frühlingsrezepten. Der heutige Beitrag ist von Nils und es gibt einen ganz tollen Fitness-Salat mit Gambas, Avocado und Erdbeeren. Wir finden, das klingt super und schön frühlingshaft! Wer übrigens keine Gambas mag, kann sie auch einfach durch Serrano Schinken oder Hähnchenbruststreifen ersetzen.

Sind wir mal ehrlich: Für viele ist der Frühling doch am ehesten dafür da, sich für den Sommer in Form zu bringen. Sport treiben, gesund ernähren, damit der Winterspeck nicht die Strandsaison vermasselt. Mein Ding ist das eigentlich nicht. Aber warum sollte man sich nicht auch mal gesund ernähren, wenn das Gericht so einfach zubereitet ist wie dieser Salat – und dabei auch noch unheimlich lecker ist?

Der Fitness-Salat reicht für ca. 4 Personen. Du brauchst:

  • 2 Mini-Romasalatköpfe
  • 200g frische Champignons
  • 2 reife Avocados
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 400g frische Erdbeeren
  • Parmesan, Pinienkerne oder Granatapfel-Kerne
  • 200g Riesengarnelen-Schwänze
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Dunklen Balsamico-Essig
  • Zucker, Salz und Pfeffer

Der Salat ist sehr schnell gemacht. Fang am besten damit an, den Romasalat zu waschen und die Champignons zu putzen, damit Du keinen Sand zwischen die Zähne bekommst. Den Salat kannst Du dann kleinzupfen oder –schneiden, die Champignons schneidest Du in dünne Scheiben. Als nächstes halbierst Du die Avocados, entfernst den Stein und nimmst das Innere mit einem Esslöffel aus der Schale. Wenn die Avocado schön reif ist, geht das sehr einfach. Die Avocado schneidest Du dann in ordentliche Stücke, ruhig 2-3 cm groß, sonst wird sie schnell matschig. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Die Erdbeeren ebenfalls waschen und je nach Größe in mundgerechte Stücke schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett leicht anrösten. Stattdessen kannst du auch Granatapfelkerne nehmen (natürlich ohne sie zu rösten), das ist aber vielleicht einigen zu fruchtig, wegen der Erdbeeren. Super passen auch Parmesansplitter.

Jetzt kommt das Highlight: Riesengarnelen, oder auch Gambas, sind superlecker und schnell zubereitet. Wenn Du sie nicht magst, nimm einfach etwas Serrano Schinken und zupfe ihn über den Salat. Hähnchenbruststreifen gehen sicher auch. Am praktischsten für den Salat ist es, wenn Du die Garnelen bereits geschält kaufst. Sonst gibt’s eine ziemliche Sauerei, geht aber natürlich auch. In eine heiße Pfanne gibst Du einen guten Schuss Olivenöl. Die beiden Knoblauchzehen auf der Arbeitsplatte einmal andrücken und ins Öl geben. Kurz ziehen lassen. Dann die Gambas dazu und von beiden Seiten je ca. 2 Minuten anbraten, bis sie schön rot werden. Nicht viel länger, sie sollen in der Mitte glasig bleiben. Ordentlich salzen und pfeffern. Anschließend die Gambas aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Romasalat, Champignons, Zwiebel, Erdbeeren und Avocado in einer großen Schüssel vermengen und mit den Garnelen und Parmesan oder Kernen toppen. Für das Dressing nimmst Du eine kleine Schüssel und verrührst ca. 40ml Balsamico-Essig mit einem Teelöffel Zucker und Salz und Pfeffer nach Geschmack. Lass unter kräftigem Rühren, am besten mit einem Schneebesen, die gleiche Menge an Olivenöl in den Essig träufeln. Das Dressing wird so von ganz allein schön cremig. Anschließend über den Salat geben.

Der Salat ist leicht und ist entweder eine vollwertige Mahlzeit, oder in kleinerer Menge die perfekte Beilage für eine frühlingshafte Grillparty. Durch die Avocado und das Obst ist er sehr reichhaltig an gesunden Fetten und Vitaminen. Die Garnelen enthalten superviel Eiweiß und sind natürlich sehr fettarm. Ideal für alle, die sich für den Sommer fitmachen wollen.

Guten Appetit!
Nils

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Deine Email wird nicht veröffentlicht.


FOLGE UNS

© 2017 Co-Magazine